Weinhaus * Gästehaus *Gutsausschank

Über uns

Das Weinhaus „Zur Fledermaus“ besteht mittlerweile in der 4. Generation.

Vom klassischen Mischbetrieb mit Viehzucht und Ackerbau, wie Urgroßvater und Großvater noch den Betrieb bewirtschafteten, ist er über Flaschenweinvermarktung im Nebenerwerb des Vaters nun ein Haupterwerbsbetrieb mit angeschlossenem Gästehaus und (ab Frühjahr 2022) Vinothek geworden.

Unsere Weinbergsfläche ist mit 1,7 Hektar Anbau sehr klein, doch so können wir uns intensiv der Arbeit in den Weinbergen widmen.

Unsere Weinberge sind alle Steillagenweinberge. Wir produzieren ca 9000 Flaschen Wein (je nach Erntemenge), die wir überwiegend an Endkunden verkaufen.

Neben dem Riesling, der auch bei uns die Hauptrolle spielt, haben wir je einen Weinberg mit Spätburgunder, Grauburgunder und der Besonderheit Roter Riesling.

Der Name „Zur Fledermaus“ ist im Jahr 1994 entstanden, als Eckhard Zahn das Weingut von seinem Vater übernahm. Wir suchten einen Namen für unser Gästehaus und Weingut und sind auf diesen Namen gekommen, weil in der benachbarten St Anna Kirche eine der größten Fledermauskolonien der Gattung „Großes Mausohr“ (lat: Myotis myotis) beheimatet ist, deren allabendlichen Ausflug man in den Sommermonaten von unserer Terrasse aus beobachten kann.